Letztes Update am Mo, 13.05.2019 19:10

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Radsport: Olympiasieger Sanchez wegen Dopings zwei Jahre gesperrt



Aigle (APA) - Der spanische Straßenolympiasieger Samuel Sanchez ist wegen eines Dopingbefundes auf das Wachstumshormon GHRP-2 aus dem Jahr 2017 für zwei Jahre gesperrt worden. Das teilte der Radsport-Weltverband (UCI) am Montag mit. Bei der Bemessung der Sanktion sei man nach Würdigung der Beweise der Sanchez-Argumentation eines verunreinigten Nahrungsergänzungsmittels gefolgt, so die UCI.

Aufgrund der langen Verfahrensdauer wäre Sanchez im heurigen August wieder startberechtigt, er hat seine Karriere mittlerweile aber längst für beendet erklärt. Der seit dem Bekanntwerden des positiven Tests im August 2017 suspendiert gewesene Goldmedaillengewinner der Sommerspiele 2008 gewann im Laufe seiner Karriere unter anderem fünf Etappen der Spanien-Rundfahrt.

2010 war er bei der Tour de France auf Rang vier gelandet, wegen nachträglicher Dopingsperren des ursprünglichen Siegers Alberto Contador und von Denis Mentschow rückte er noch auf Rang zwei vor. Bei der Spanien-Rundfahrt im Jahr davor war er ebenfalls Zweiter.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren