Letztes Update am Di, 14.05.2019 15:04

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


US-Börsen im Plus erwartet, Dow Jones vorbörslich 0,3 Prozent höher



New York (APA/dpa-AFX) - An der Wall Street stehen die Zeichen nach dem Kurssturz zu Wochenbeginn auf Erholung. Der Broker IG taxierte den US-Leitindex Dow Jones Industrial rund eine Dreiviertelstunde vor dem Handelsstart am Dienstag 0,31 Prozent höher bei 25.403 Punkten. Am Montag hatte der eskalierende amerikanisch-chinesische Handelskonflikt die Anleger vergrault.

Nun aber rudert Donald Trump in dem Zwist mit China wieder etwas zurück. So habe er noch nicht über eine weitere Verschärfung der Gangart entschieden, sagte der US-Präsident. Am Rande des Gipfels der großen Industrieländer (G20-Gipfel) am 28. und 29. Juni im japanischen Osaka will Trump mit Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping über den Konflikt reden.

Im vorbörslichen US-Handel erholten sich nun mit dem Computerkonzern Apple, der Fluggesellschaft Boeing und dem Baumaschinenhersteller Caterpillar drei Werte um jeweils knapp 1 Prozent, die am Montag noch aus Sorge um einbrechende Geschäfte mit China eingeknickt waren.

Zu Apple gab es auch Unternehmensnachrichten: So will das Unternehmen vor dem Start des eigenen Videostreaming-Dienstes seine TV-App mit einer Neugestaltung attraktiver für die Nutzer machen. Zudem ließ der Oberste Gerichtshof der USA eine Kartellklage gegen Apple zu, mit der Verbraucher erzwingen wollen, dass Apps für iPhone und iPad am Konzern vorbei direkt den Kunden angeboten werden können.

Die nach zwei folgenschweren Abstürzen unter Flugverbot stehenden Maschinen vom Typ 737 Max von Boeing werden indes einem Bericht des „Wall Street Journal“ zufolge vor Mitte August wohl nicht mehr einsatzfähig sein. Damit stünden sie für große Teile des Ferienverkehrs nicht zur Verfügung.

Die Anteilscheine von Uber stiegen nach der jüngsten Talfahrt vorbörslich um gut 3 Prozent. Der Fahrdienstvermittler war am Freitag bei der größten Börsenpremiere seit Jahren auf eine schwache Nachfrage von Anlegern gestoßen. Auch am Montag waren die Aktien nicht gut gelitten gewesen.

Für die Papiere von Ralph Lauren schließlich ging es vorbörslich um mehr als 1 Prozent nach oben. Das Modehaus hatte im ersten Quartal bei Umsatz und Gewinn die Markterwartungen übertroffen.

~ ISIN US2605661048 US6311011026 US78378X1072 ~ APA349 2019-05-14/15:00




Kommentieren