Letztes Update am Di, 14.05.2019 15:13

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Nachrichten leicht verständlich (in der Sprachstufe A2)



Die USA und der Iran streiten immer stärker

Washington/Brüssel - Die USA und der Iran streiten immer mehr. US-Präsident Trump hält sich nicht mehr an das Atom-Abkommen mit dem Iran. Trump hat den Iran auch mit neuen Sanktionen bestraft. Deshalb hält sich jetzt auch der Iran nicht mehr an alle Bestimmungen von dem Atom-Abkommen.

Außerdem drohen die USA dem Iran immer mehr. Auch der Iran droht den USA. Deshalb machen sich Politiker in Europa große Sorgen. Sie haben Angst vor einem Krieg zwischen den USA und dem Iran.

Erklärung: Atom-Abkommen mit dem Iran

Vor einigen Jahren hatten viele Länder Angst, dass der Iran Atom-Waffen baut. Deshalb wurden gegen den Iran Sanktionen beschlossen. Der Iran durfte zum Beispiel nicht mehr so viel Öl verkaufen wie zuvor.

Dann haben alle lange miteinander geredet und das Atom-Abkommen unterschrieben. Darin steht, der Iran darf nichts haben, mit dem man Atom-Waffen bauen kann. Dafür wurden die Sanktionen gegen den Iran beendet. Unterschrieben haben das Abkommen der Iran, die USA, Russland, Frankreich, Großbritannien, China und Deutschland.

Erklärung: Sanktionen

Sanktionen sind Straf-Maßnahmen. Um andere Länder zu bestrafen, macht man oft Wirtschafts-Sanktionen. Dadurch wird es für ein Land schwieriger, Waren an andere Länder zu verkaufen.

Außerdem dürfen Firmen aus dem Ausland keine Fabriken mehr in dem Land bauen, das mit Sanktionen bestraft wurde.

Bundespräsident Van der Bellen reist nach Russland

Moskau/Wien - Der Präsident von Österreich ist Alexander Van der Bellen. Er ist am Dienstag nach Russland gereist. Dort spricht Van der Bellen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin.

Van der Bellen wird von der Außenministerin von Österreich begleitet. Ihr Name ist Karin Kneissl.

Die Politiker werden in Russland über schwierige Themen sprechen. Putin und Van der Bellen wollen aber auch die Kontakte zwischen Russland und Österreich weiter ausbauen.

Die Film-Festspiele in Cannes werden eröffnet

Cannes - Im Land Frankreich gibt es jedes Jahr ein sehr wichtiges Film-Festival. Bei dieser großen Veranstaltung werden dieses Jahr 21 neue Kino-Filme gezeigt.

Am Dienstag beginnt das Film-Festival in der Stadt Cannes (sprich: Kann). Der erste Film heißt „The Dead Don‘t Die“. Das heißt auf Deutsch: „Die Toten sterben nicht.“

Viele Prominente besuchen das Festival. Der beste Film bekommt einen wichtigen Preis. Dieser Preis heißt „Goldene Palme“.

Im Mai war es bisher kälter als normalerweise

Wien - In diesem Mai ist es bisher eher kalt gewesen. Das Wetter in Österreich im Mai ist normalerweise wärmer. Der Mai könnte sogar einer der kältesten Mai-Monate seit 40 Jahren werden. Das sagten Forscher.

Es war nicht nur kälter als normalerweise im Mai. Es hat auch mehr geregnet. Das war für die Landwirtschaft gut.

+++ Dieser Nachrichtenüberblick ist in leicht verständlicher Sprache verfasst. Zielgruppe sind in erster Linie Menschen mit Leseschwächen. Es handelt sich um ein Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit dem Grazer Unternehmen capito. +++




Kommentieren