Letztes Update am Di, 14.05.2019 15:29

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Zentralmatura: Klausuren beendet, Warten auf Ergebnisse



Wien/Österreich-weit (APA) - Mit den rund 1.200 Klausuren im Fach Italienisch ist am Dienstag der Haupttermin der Zentralmatura 2019 zu Ende gegangen. An allen sieben Prüfungstagen hätte es - abgesehen von den üblichen Schummelversuchen wie einem am Klo aufgefundenen Handy - keine besonderen Vorkommnisse gegeben, hieß es aus dem Bildungsministerium zur APA.

Weiterer Fahrplan: Spätestens in den nächsten Tagen erfahren die Schüler zumindest informell ihre Noten. Endgültig feststehen werden diese nach den Zwischenkonferenzen Ende dieser bzw. Anfang nächster Woche.

Wer mit einem oder mehreren Nicht Genügend beurteilt wurde, kann am 28. und 29. Mai zu einer bzw. mehreren mündlichen Kompensationsprüfungen antreten. Dort kann die Note (bestenfalls auf ein Befriedigend) verbessert werden. Schafft man dies nicht, muss in diesem Fach bei einem Nebentermin noch einmal die schriftliche Prüfung absolviert werden.

Davon unberührt kann aber auf jeden Fall noch jetzt die mündliche Matura in Angriff genommen werden. Diese startet frühestens in zwei Wochen und geht nicht in allen Schulen gleichzeitig über die Bühne.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Bis 3. Juni müssen die Schulen die Ergebnisse der schriftlichen Klausuren bzw. der Kompensationsprüfungen an das Bildungsministerium melden. Dieses wertet dann die Daten aus und veröffentlicht diese um den 20. Juni.

(S E R V I C E - Angaben und Lösungen aller Matura-Aufgaben unter https://www.srdp.at)




Kommentieren