Letztes Update am Di, 14.05.2019 16:17

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Mayr-Melnhof - Analysten erwarten Gewinnrückgang im ersten Quartal



Wien (APA) - Für die am Mittwoch zur Veröffentlichung stehenden Zahlen zum ersten Quartal 2019 des heimischen Kartonherstellers Mayr-Melnhof erwarten Analysten von Erste Group und Raiffeisen Centrobank (RCB) im Durchschnitt einen leichten Rückgang beim Nettogewinn sowie einen Zuwachs beim Umsatz.

Im Schnitt soll der Erlös für das Erstquartal 2019 um 8,1 Prozent auf 640,4 Mio. Euro steigen. Einen Rückgang hingegen sehen die Experten beim Nettogewinn: Nach 41,6 Mio. im Vergleichszeitraum des Vorjahres sollen für 2019 im Mittel nur noch 40,2 Mio. Euro zu Buche stehen.

Beim Betriebsergebnis (EBIT) wird im Durchschnitt ein geringfügiger Rückgang von einem Prozent auf 56,6 Mio. Euro geschätzt. Im Vorjahr wurde der Wert noch mit 57,1 Mio. Euro ausgewiesen.

Der Erste-Group-Experte Michael Marschallinger geht davon aus, dass das prognostizierte Umsatzwachstum hauptsächlich auf die erstmalige Konsolidierung der TANN Gruppe zurückzuführen sei. Die EBIT-Marge werde voraussichtlich durch Integrationskosten belastet und dürfte daher schwächer ausfallen.

Mayr-Melnhof - Analystenprognosen für das 1. Quartal 2019 (in Mio. Euro):

~

Schnitt Vorjahr +/- Umsatz 640,4 592,1 8,1% EBIT 56,6 57,1 -1,0% Nettogewinn 40,2 41,6 -3,5% ~

~ ISIN AT0000938204 WEB http://www.mayr-melnhof.co.at ~ APA408 2019-05-14/16:14




Kommentieren