Letztes Update am Di, 14.05.2019 17:11

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Segeln: Bargehr/Mähr fielen im EM-Medal-Race auf Rang sieben zurück



Sanremo/Weymouth (APA) - Die Vorarlberger David Bargehr und Lukas Mähr sind bei der 470er-Segel-EM vor Sanremo am Schlusstag vom vierten auf den siebenten Endrang zurückgerutscht. Im abschließenden Medal Race belegten sie Rang zehn. Bei der 49er-EM vor Weymouth gelangen Benjamin Bildstein und David Hussl indes zwei Wettfahrtsiege und ein fünfter Rang, womit sie sich in der Gesamtwertung auf den neunten Rang verbesserten.

In Italien wurde es hingegen nichts mit der erträumten Medaille für Bargehr/Mähr. Beim Kampf um das Pinend kam es zu einer Bootsberührung, die eine Strafdrehung für das ÖeSV-Boot zur Folge hatte. „Damit war das Rennen leider gelaufen. Wir haben versucht noch aufzuholen, bei den Bedingungen war aber nichts mehr möglich“, bedauerte Mähr. Die EM-Bilanz fiel trotzdem positiv aus. „Wir müssen uns sicher nicht verstecken und wissen, woran wir arbeiten müssen.“

Segel-EM-Ergebnisse vom Dienstag - 470er in Sanremo (ITA) - Endstand nach dem Medal Race: 1. Anton Dahlberg/Fredrik Bergström (SWE) 23. Weiter: 7. David Bargehr/Lukas Mähr (AUT) 44 - 31. Niko Kampelmühler/Thomas Czajka (AUT) 80




Kommentieren