Letztes Update am Di, 14.05.2019 19:45

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Zwei Flugunfälle in der Schweiz - Ein Todesopfer



Aarau (APA/sda) - Beim Absturz eines Kleinflugzeugs in der Nähe des Flugplatzes Birrfeld in Lupfig in der Schweiz ist am Dienstagnachmittag der Pilot getötet worden. Glimpflich ging dagegen eine Bruchlandung auf dem Flugplatz Beromünster aus, bei der es keine Verletzten gab.

Das Kleinflugzeug sei vom Flugplatz Birrfeld aus gestartet, sagte Polizeisprecher Bernhard Graser. Noch in der Startphase habe der Pilot die Kontrolle über das Flugzeug verloren und sei praktisch senkrecht abgestürzt und am Boden zerschellt. Die Feuerwehr löschte den Brand. Die Absturzstelle befinde sich unmittelbar bei der Autobahn A1. „Insofern haben wir noch Glück gehabt, dass das Flugzeug auf das daneben liegende Feld abstürzte“, sagte er. Der ums Leben gekommene Piloten sei erfahren gewesen. Die Identität wurde zunächst nicht bekannt gegeben. Die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle hat eine Untersuchung zur Klärung der Absturzursache eingeleitet.

Glimpflich ging dagegen am selben Nachmittag die Bruchlandung eines Kleinflugzeugs auf der Graspiste des Flugplatzes Beromünster aus. Das Flugzeug hatte sich bei der Landung überschlagen, wie die Luzerner Polizei auf Anfrage Medienberichte bestätigte. Verletzt wurde niemand.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren