Letztes Update am Mi, 15.05.2019 15:27

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Oberbank schrieb im ersten Quartal weniger Gewinn



Linz (APA) - Die Oberbank hat im ersten Quartal 2019 ihr Ergebnis im Vergleich zum Quartal 2018 nicht erreicht. Das Betriebsergebnis ging um 6,3 Prozent auf 57,8 Mio. Euro zurück. Die gute Entwicklung im Zins- und Provisionsgeschäft konnte den Rückgang der Equity-Beteiligungserträge nicht kompensieren, teilte das Geldinstitut am Mittwoch mit.

Die Bilanzsumme ging damit um 1,8 Prozent auf 21, 8 Mrd. Euro zurück. Der Überschuss vor Steuern sank um 7 Prozent auf 59,5 Mio. Euro, der Überschuss nach Steuern um 9,7 Prozent auf 48,5 Mio. Euro. Insbesondere den Quartalsverlust der voestalpine führt die Oberbank als Hauptgrund für das Abfallen des Equity-Beteiligungsergebnis um 85,5 Prozent auf 2,4 Mio. an. Das Zinsergebnis stieg im ersten Quartal 2019 wegen gestiegener Kreditvolumina im Firmen- und Privatkundenbereich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 8 Prozent auf 85,4 Mio. Euro.

~ ISIN AT0000625108 WEB http://www.oberbank.at ~ APA397 2019-05-15/15:22




Kommentieren