Letztes Update am Mi, 15.05.2019 15:47

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Armbrust-Fall - Alle drei Waffen in Österreich gekauft



Passau/Wittingen (APA) - Alle drei Armbrüste, die in Passau zur Tötung bzw. Selbsttötung von drei Personen verwendet wurden, sind nach Angaben des Polizeipräsidiums Niederbayern in Österreich gekauft worden. Das belegten gefundene Quittungen, sagte ein Sprecher am Mittwochnachmittag auf APA-Anfrage. Bisher war von einer die Rede gewesen.

Wann und wo genau die Waffen erstanden worden waren, wurde aus ermittlungstaktischen Gründen nicht bekannt gegeben. Eine Armbrust fällt in Österreich nach Informationen der Polizei ins Waffengesetz (WaffG). Neben den allgemeinen gibt es keine speziellen Regelungen bezüglich solcher Bögen. Der Erwerb ist ab einem Alter von 18 Jahren erlaubt.




Kommentieren