Letztes Update am Mi, 15.05.2019 17:49

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Warschauer Börse schließt mit Aufschlägen



Warschau (APA) - Die Warschauer Börse hat am Mittwoch etwas fester geschlossen. Vor allem Aufschläge bei den Energie-Werten lieferten Unterstützung. Der WIG-30 stieg um 0,36 Prozent auf 2.502,96 Punkte. Der breiter gefasste WIG gewann 0,29 Prozent auf 56.373,36 Zähler.

Der polnische Aktienmarkt folgte dem freundlichen europäischen Börsenumfeld. Auch die Wall Street zeigte sich im grünen Bereich. Wichtige Konjunkturdaten aus Polen blieben am heutigen Handelstag aus.

Bei den Einzelwerten sackten die Aktien des Versicherers PZU mit minus 2,20 Prozent ans Ende des WIG-30. Am Vortag hatte der Konzern Zahlen zum ersten Quartal vorgelegt. Der Gewinn war von 627 Mio. auf 747 Mio. Zloty gestiegen und lag damit neun Prozent über den Erwartungen des Marktes, der im Schnitt mit einem Plus auf 684,4 Mio. Zloty gerechnet hatte.

Klar fester zeigten sich die Papiere des Energiekonzerns PGE mit einem Plus von 5,19 Prozent. Die Ankündigung der Inbetriebnahme des drittgrößte Kraftwerk Polens in Opole dürfte gestützt haben. GE, PGE und die von GE geführten Konsortialpartner haben die Einheit 6 mit dem polnischen Netz synchronisiert. Auch Energa legten um 4,70 Prozent und Enea um über vier Prozent zu.

~ ISIN PL9999999987 ~ APA483 2019-05-15/17:44




Kommentieren