Letztes Update am Mi, 15.05.2019 19:50

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Christchurch-Gipfel: 17 Länder unterstützen Kampf gegen Terror-Videos



Christchurch/Paris (APA/dpa) - Insgesamt 17 Länder haben nach Angaben des französischen Präsidialamts den Pariser „Christchurch-Aufruf“ zum Kampf gegen Terrorvideos im Netz unterstützt. Bei dem Appell ziehen Staaten, internationale Organisationen und Internetunternehmen mit, teilte der Élyséepalast beim „Christchurch-Gipfel“ am Mittwoch in Paris mit. Österreich fand sich nicht auf der Liste.

Folgende Unterstützerländer wurden genannt: Australien, Deutschland, Frankreich, Indonesien, Indien, Irland, Italien, Japan, Jordanien, Kanada, Niederlande, Neuseeland, Norwegen, Senegal, Spanien, Schweden, Vereinigtes Königreich. Auch die EU-Kommission und die Konzerne Amazon, Daily Motion, Facebook, Google, Microsoft, Qwant, Twitter und YouTube zählen zu den Unterzeichnern.

Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron und die neuseeländische Premierministerin Jacinda Ardern hatten die Initiative angestoßen. Anlass für das Spitzentreffen war der Terroranschlag in Neuseeland Mitte März mit 51 Toten. Der Täter übertrug seinen Angriff mit einer Helmkamera über Facebook zu großen Teilen live ins Internet.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren