Letztes Update am Do, 16.05.2019 09:38

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Börse Tokio schließt etwas tiefer



Tokio (APA) - Der Tokioter Aktienmarkt ist am Donnerstag etwas tiefer aus dem Handel gegangen. Der Nikkei-225 Index schloss mit minus 125,58 Punkten oder 0,59 Prozent bei 21.062,98 Zählern. 84 Kursgewinnern standen 136 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 5 Titel. Der Topix Index verlor 6,60 Punkte oder 0,43 Prozent auf 1.537,55 Einheiten.

Nachdem am Vortag bekanntgeworden war, dass US-Präsident Donald Trump seine bis Samstag anstehende Entscheidung über die Einführung von Zöllen auf Autoimporte verschieben will, hatten sich die Aktien aus dem Automobilsektor in unterschiedliche Richtungen bewegt.

So verteuerten sich Nissan um 0,17 Prozent. Toyota gaben hingegen 1,03 Prozent ab, Honda verloren 0,61 Prozent an Wert.

Weiterhin belasten die anhaltenden Spannungen im Handelsstreit zwischen den USA und China die Märkte. US-Präsident Donald Trump hat nun etwa per Dekret der US-Regierung umfassende Möglichkeiten eingeräumt, gegen ausländische Telekom-Unternehmen vorzugehen. Das Weiße Haus erklärte am Mittwoch, die Maßnahme sei nicht gegen ein bestimmtes Land oder Unternehmen gerichtet. Es gilt aber als sicher, dass Trump damit auch China und das dort angesiedelte Unternehmen Huawei treffen will.

Unterdessen verbilligten sich im Tokioter Leitindex Nikkei-225 die Aktien von Panasonic um 1,10 Prozent. Sony-Anteilsscheine verloren 1,90 Prozent.

An die Spitze im Leitindex kletterten die Papiere des Bauunternehmens Kajima mit einem satten Aufschlag von 4,91 Prozent. Am unteren Ende der Kurstafel platzierten sich die Aktien des Dienstleisters Dentsu mit minus 8,49 Prozent. Die Titel des Elektronikherstellers Taiyo Yuden verbilligten sich um 8,04 Prozent.

Unter den Indexschwergewichten verteuerten sich Fast Retailing um 0,02 Prozent. Die Anteilsscheine des Maschinenbauers Fanuc verbilligten sich um 1,30 Prozent. Softbank-Titel gaben 2,33 Prozent ab.

~ ISIN XC0009692440 ~ APA104 2019-05-16/09:35




Kommentieren