Letztes Update am Do, 16.05.2019 09:50

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Konflikte an Schulen - Vlbg. wartet Konzept zu Time-Out-Klassen ab



Bregenz (APA) - Die Vorarlberger Schullandesrätin Barbara Schöbi-Fink (ÖVP) hält Time-Out-Klassen für „diskussionswürdig“. Die Erfahrungen in der Schweiz mit dem Modell hätten gezeigt, dass das ein gangbarer Weg sei, so Schöbi-Fink gegenüber den „Vorarlberger Nachrichten“ (Donnerstag). Sie warte aber auf das konkrete Konzept, „und dann interessiert mich vor allem die Einschätzung der Experten“.

In Vorarlberg habe es im vergangenen Schuljahr 24 Fälle in Zusammenhang mit aggressivem Verhalten gegeben, bei denen die Polizei gerufen wurde bzw. eine Strafanzeige erfolgte. Schöbi-Fink betonte die Bedeutung der Präventionsarbeit, die man in den vergangenen Jahren in Vorarlberg stark ausgebaut habe. Sie wolle Lehrpersonen, die Gewalt erlebten, ermutigen, sich an die Schulleitung zu wenden. „Wenn Lehrpersonen Gewalt erfahren, dann ist das kein Grund, sich dafür zu schämen“, betonte sie.




Kommentieren