Letztes Update am Do, 16.05.2019 12:01

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Estland hat neue IT-Ministerin



Tallinn (APA/dpa) - Das baltische EU- und NATO-Land Estland hat eine neue Ministerin für Informationstechnologie und Außenhandel. Kert Kingo legte am Donnerstag im Parlament in Tallinn den Amtseid ab, nachdem sie von Staatspräsidentin Kersti Kaljulaid ernannt worden war.

Die 51 Jahre alte Politikerin der rechtspopulistischen Estnischen Konservativen Volkspartei folgt auf ihren Parteikollegen Marti Kuusik, der Ende April nach Vorwürfen über angebliche häusliche Gewalt zurückgetreten war - nach nur einem Tag in dem neu geschaffenen Amt.

Estland ist in Sachen Digitalisierung Maßstab für andere EU-Staaten. Bei der Parlamentswahl im März gab es sogar die Möglichkeit einer Abstimmung im Internet, die Estland als erstes Land in Europa eingeführt hat.




Kommentieren