Letztes Update am Do, 16.05.2019 16:52

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Fußball: FIFA bestrafte Zulj-Club Anderlecht und belgischen Verband



Zürich/Brüssel (APA/dpa) - Da sie internationale Transferregeln bezüglich minderjähriger Fußballer gebrochen haben, sind der belgische Rekordmeister RSC Anderlecht und der Verband des Landes bestraft worden. Die FIFA belegte den Club von Peter Zulj mit einer Geldstrafe von 200.000 Schweizer Franken (etwa 177.000 Euro), wie der Weltverband am Donnerstag mitteilte.

Der belgische Verband muss 230.000 Franken (etwa 204.000 Euro) bezahlen. Die FIFA habe berücksichtigt, dass Anderlecht, das die Regeln in vier Fällen gebrochen habe, mit der Disziplinarkommission kooperiert habe. Europa-League-Finalist Chelsea war zuletzt wegen Verstoßes gegen die Bestimmungen zur Verpflichtung Minderjähriger mit einem Transferverbot und einer deutlich höheren Geldstrafe belegt worden.




Kommentieren