Letztes Update am Do, 16.05.2019 17:02

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiener Rentenmarkt gibt im Späthandel Gewinne ab



Wien (APA) - Der Wiener Rentenmarkt hat am Donnerstagnachmittag seine frühmorgendlichen Gewinne wieder großteils abgegeben. Neue Verschärfungen im US-Handelsstreit hatten noch in der Früh für mehr Nachfrage nach heimischen Staatsanleihen gesorgt. Gute US-Konjunkturdaten am Nachmittag und ein fester Börsenstart an der Wall Street nahmen den Bonds jedoch den Wind aus den Segeln.

US-Präsident Donald Trump fährt nun gegen den chinesischen Telekomausrüster Huawei schwere Geschütze auf. Wer US-Technik an Huawei verkaufen oder transferieren wolle, müsse dafür künftig eine Lizenz erwerben. Die Branche solle „vor ausländischen Gegnern“ geschützt werden, sagte US-Handelsminister Wilbur Ross.

Die US-Konjunktur präsentiert sich unterdessen weiter solide: Das am Nachmittag veröffentlichte Geschäftsklima in der US-Region Philadelphia hat sich im Mai stärker aufgehellt als erwartet. Der Indikator der regionalen Notenbank (Philly-Fed-Index) stieg von 8,5 Punkten im Vormonat auf 16,6 Zähler und lag damit deutlich über den Erwartungen. Auch die ebenfalls heute veröffentlichten wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe hatten in den USA positiv überrascht.

Um 16.45 Uhr notierte die Leitemission am europäischen Rentenmarkt, der deutsche Euro-Bund Future mit Juni-Termin, mit 166,94 um 0 Basispunkte unter dem Schluss-Stand vom Vortag (166,94). Heute Früh notierte der Rentenfuture mit 167,15. Das Tageshoch lag bisher bei 167,27, das Tagestief bei 166,78, die Tagesbandbreite umfasst damit bisher 49 Basispunkte. In Frankfurt wurden bisher etwa 619.442 Juni-Kontrakte gehandelt.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Die Rendite der 30-jährigen heimischen Bundesanleihe lag am Nachmittag bei 0,98 (zuletzt: 0,97) Prozent, die der zehnjährigen Benchmark-Anleihe bei 0,22 (0,21)Prozent, jene der fünfjährigen bei -0,28 (-0,29) Prozent und die Rendite der zweijährigen Emission betrug -0,57 (-0,60) Prozent.

Der Rendite-Spread zur vergleichbaren deutschen Benchmark-Anleihe betrug für die 30-jährige Bundesanleihe am Nachmittag 45 (zuletzt: 45) Basispunkte. Die zehnjährige Referenz-Bundesanleihe lag 43 (43) Basispunkte über der deutschen Zinskurve. Für die fünfjährige errechnet sich ein Rendite-Abstand von 33 (33) Basispunkten und für die zweijährige ein Aufschlag von 4 (2) Punkten gegenüber der vergleichbaren deutschen Anleihe.

Börsenkurse und Interbankhandel-Taxen von ausgewählten Benchmark-Anleihen:

~ Emission LZ Kupon Handel --- Rendite Kurs Börse --- -- --- Geld Brief heute zuletzt Bund 47/02 30 1,50 112,57 112,80 0,98 113,24 112,38 Bund 29/02 10 0,50 102,71 102,76 0,22 102,88 102,65 Bund 24/10 5 1,65 110,54 110,71 -0,28 110,71 110,64 Bund 21/09 2 3,5 109,53 109,58 -0,57 109,59 109,62 ~




Kommentieren