Letztes Update am Fr, 17.05.2019 12:09

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiener Rentenmarkt am Vormittag im Plus



Wien (APA) - Der Wiener Rentenmarkt hat sich heute, Freitag, am späten Vormittag mit Kursaufschlägen gezeigt, die Renditen gaben im Gegenzug in allen Laufzeiten nach und lagen damit d‘accord mit dem europäischen Trend: Die Renditen europäischer zehnjähriger Benchmark-Anleihen gaben am Vormittag fast einheitlich nach.

Am Nachmittag erwarten die Märkte mit Spannung das Datenhighlight des heutigen Tages, die laut Ökonomen der Helaba „wichtigste Verbraucherstimmung in den USA“ - das Michigan Sentiment. Die Vorgaben sind laut Helaba zwar uneinheitlich: „Angesichts der politischen Verunsicherung im Zusammenhang mit dem Handelskonflikt und dem Irankonflikt gibt es unserer Einschätzung nach keine berechtigte Hoffnung auf eine deutliche Stimmungsverbesserung“, prognostiziert die Helaba im Vorfeld der Zahlen.

Die Ökonomen schränken jedoch ein, dass das Niveau schon jetzt erhöht sei und „wegen des robusten Arbeitsmarkts und des trendmäßigen Anstiegs der Löhne sollte der private Konsum auch zukünftig positiv zum Wirtschaftswachstum beitragen“, hieß es weiter. Die Helaba rechnet damit, dass das Michigan Sentiment und auch der heute Nachmittag zur Veröffentlichung anstehende Index der Frühindikatoren nicht zu einer Forcierung der Zinssenkungserwartungen beitragen.

Heute um 11.25 Uhr notierte der marktbestimmende Juni-Kontrakt des Euro-Bund-Future an der Eurex Deutschland in Frankfurt mit 167,12 um 17 Ticks über dem letzten Settlement von 166,95. Das bisherige Tageshoch lag bei 167,17, das Tagestief bei 166,86. Die Tagesbandbreite umfasst bisher also 31 Basispunkte. Der Handel verläuft bei moderatem Volumen. In Frankfurt wurden bisher 187.131 Juni-Kontrakte gehandelt.

Die Rendite der 30-jährigen heimischen Bundesanleihe lag heute Früh bei 0,97 (zuletzt: 0,98) Prozent, die zehnjährige Benchmark-Bundesanleihe rentierte mit 0,20 (0,22) Prozent, die fünfjährige mit -0,29 (-0,28) Prozent und die zweijährige lag bei -0,58 (-0,57) Prozent.

Der Rendite-Spread zur vergleichbaren deutschen Benchmark-Anleihe betrug für die 30-jährige Bundesanleihe am Vormittag 45 (zuletzt: 45) Basispunkte. Die zehnjährige Referenz-Bundesanleihe lag 42 (43) Basispunkte über der deutschen Zinskurve. Für die fünfjährige errechnet sich ein Rendite-Abstand von 33 (33) Basispunkten und für die zweijährige ein Aufschlag von 4 (4) Punkten gegenüber der vergleichbaren deutschen Anleihe.

Börsenkurse und Taxen ausgewählter Benchmark-Anleihen im Interbankenhandel:

~ Emission LZ Kupon Handel --- Rendite Spread Börsekurs --- -- --- Geld Brief (in BP) Vortag Bund 47/02 30 1,50 112,75 112,98 0,97 45 113,24 Bund 29/02 10 0,75 102,88 102,93 0,20 42 102,88 Bund 24/10 5 0,00 110,58 110,75 -0,29 33 110,71 Bund 21/09 2 3,90 109,53 109,58 -0,58 4 109,59 ~




Kommentieren