Letztes Update am Fr, 17.05.2019 14:34

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Aufstockung der VW-Anteile ließ Gewinn bei Porsche SE steigen



~ --------------------------------------------------------------------- KORREKTUR-HINWEIS Die APA241 vom 17.05.2019 wurde irrtümlich mit dem falschen Fließtext versendet. Die Meldung ist daher wie folgt neu zu lesen. --------------------------------------------------------------------- ~ Stuttgart (APA/dpa) - Die Aufstockung ihrer Anteile an Volkswagen zahlt sich für die VW-Dachgesellschaft Porsche SE bereits aus. Im ersten Quartal verbuchte die Holding ein Konzernergebnis nach Steuern in Höhe von 1,14 Mrd. Euro, wie sie am Freitag in Stuttgart mitteilte. Das sind rund 20 Prozent mehr als im Vorjahresquartal.

Der Gewinn der Porsche SE ergibt sich zum allergrößten Teil aus der Bewertung der VW-Anteile - und die hatte die Holding kürzlich auf gut 53 Prozent aufgestockt. Der VW-Konzern selbst hatte das erste Quartal unter dem Strich mit einem um 7,5 Prozent gesunkenen Gewinn von 3,05 Mrd. Euro abgeschlossen.

Zweites, wenn auch im Vergleich nur recht kleines Standbein der Porsche SE ist der Bereich „Intelligent Transport Systems“, hinter dem die Entwicklung von Software für Transport- und Verkehrsplanung steckt. Hier wurde bei einem Umsatz von 25 Mio. Euro (plus 39 Prozent) ein Verlust von 4 Mio. Euro verbucht, zwei Millionen Euro weniger als im Vorjahreszeitraum. Insgesamt geht der Konzern für 2019 weiterhin von einem Ergebnis nach Steuern in Höhe von 3,4 bis 4,4 Mrd. Euro aus. 2018 waren es rund 3,5 Mrd. Euro

~ ISIN DE000PAH0038 WEB http://www.porsche.com ~ APA365 2019-05-17/14:30

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren