Letztes Update am Fr, 17.05.2019 17:58

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Warschauer Börse schließt etwas schwächer



Warschau (APA) - Die Warschauer Börse hat am Freitag etwas schwächer geschlossen. Der WIG-30 gab um 0,32 Prozent auf 2.509,19 Punkte ab. Der breiter gefasste WIG fiel um 0,18 Prozent auf 56.561,79 Zähler.

Zum Wochenausklang schloss sich der polnische Aktienmarkt der negativen internationalen Börsenstimmung an. Unverändert stehen die Handelsstreitigkeiten der USA mit anderen Ländern im Fokus und sorgen bei den Anlegern für Zurückhaltung.

Eine Branchenbetrachtung in Warschau präsentierte vor allem Energie- und Finanzwerte auf den Verkaufslisten der Anleger weit oben. Tauron Polska Eenrgy kamen um 2,2 Prozent zurück. PGE-Aktien büßten 1,7 Prozent an Kurswert ein.

Bank Zachodni fielen um 1,1 Prozent. Die Papiere des Versicherungskonzern PZU gaben ebenfalls 1,1 Prozent ab. PKO Bank verbilligten sich um 0,9 Prozent.

~ ISIN PL9999999987 ~ APA492 2019-05-17/17:39




Kommentieren