Letztes Update am Fr, 17.05.2019 20:30

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Sea-Watch: Italien genehmigt Landung von 18 der 65 Migranten



Rom (APA) - Das italienische Innenministerium hat am Freitag die Genehmigung zur Landung auf Lampedusa von 18 der 65 Migranten an Bord des Rettungsschiffes „Sea-Watch 3“ erteilt. Landen dürfen Minderjährige mit ihren Eltern sowie ein Mann in schlechtem Gesundheitszustand, verlautete es aus dem Innenministerium. Sie sollen an Bord eines Schiffes der Küstenwache nach Lampedusa gebracht werden, hieß es.

Indes leitete die Staatsanwaltschaft der sizilianischen Stadt Agrigento Ermittlungen wegen Beihilfe zur illegalen Einwanderung in Zusammenhang mit der „Sea-Watch 3“ ein. Das Rettungsschiff der deutsche Hilfsorganisation Sea-Watch, das am Mittwoch die 65 Migranten von einem Schlauchboot vor der Küste Libyens gerettet hatte, sucht weiterhin nach einem Hafen. Das Schiff befindet sich 15 Seemeilen von Lampedusa unweit italienischer Hoheitsgewässer entfernt, berichtete Schiffskapitän Arturo Centore.




Kommentieren