Letztes Update am Sa, 18.05.2019 02:08

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Parlamentswahl in Australien begonnen



Sydney (APA/AFP/dpa) - In Australien hat am Samstag die Wahl eines neuen Parlaments begonnen. Die Wahllokale öffneten um 8.00 Uhr (Ortszeit, 00.00 Uhr MESZ). Im Vorfeld zeichnete sich ein knappes Rennen ab: In jüngsten Umfragen lag die oppositionelle Labor-Partei von Bill Shorten mit 51 Prozent knapp vor den Konservativen von Premierminister Scott Morrison, die auf 49 Prozent kamen.

Allerdings haben die politischen Loyalitäten wie in Europa auch in Australien zuletzt abgenommen, weshalb Experten auch kleineren Parteien und unabhängigen Kandidaten Chancen einräumen. Wahlentscheidend könnte dieses Mal erstmals das Thema Klimaschutz sein. Dazu trugen auch die schweren Überschwemmungen, Waldbrände und Dürren in den vergangenen Monaten bei.

In Australien herrscht Wahlpflicht. Rund 17 Millionen Bürger müssen demnach ihre Stimme abgeben. Wer ohne triftigen Grund nicht zur Abstimmung geht, muss 20 australische Dollar (12,32 Euro) Strafe zahlen. 2016 lag die Wahlbeteiligung bei 91 Prozent. Gewählt wird alle drei Jahre.

Neu zu besetzen sind 151 Sitze im Unterhaus. Mit ersten Ergebnissen von Nachwahlbefragungen wird gegen 18.00 Uhr Ortszeit (10.00 Uhr MESZ) gerechnet.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Die größte Partei innerhalb einer Regierungskoalition stellt automatisch den Premierminister. Wechselt die Parteispitze, wechselt somit auch der Regierungschef. Dies führte dazu, dass Australien in den vergangenen elf Jahren sechs verschiedene Premierminister hatte.

Morrison hatte das Amt des Regierungschefs erst im August nach einem parteiinternen Putsch gegen seinen Amtsvorgänger Malcolm Turnbull übernommen. Der 52 Jahre alte Shorten ist bereits seit 2013 Labor-Chef. Bei der Parlamentswahl vor drei Jahren war er als Spitzenkandidat gegen Turnbull gescheitert.




Kommentieren