Letztes Update am Sa, 18.05.2019 06:03

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Causa Strache: FPÖ-Chef machte offiziell Familienurlaub auf Ibiza



Wien (APA) - Ibiza - das Urlauberparadies könnte für FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache zur Polit-Hölle werden. Der Vizekanzler urlaubt seit Jahren auf der spanischen Insel. Offiziell ließ er immer verlauten, dass er dort „Familienurlaub“ macht. Das am Freitag publik gewordene Video zeigte ihn in ganze andere Pose.

Bei etlichen Gläsern Wodka-Red-Bull prahlte er laut Medienberichten 2017 stundenlang vor einer angeblichen Oligarchen-Nichte mit seinen Kontakten zu Reich und Schön und versprach ihr die „Krone“ und lukrative Regierungsaufträge. Seinem Kompagnon, dem geschäftsführenden FPÖ-Klubchef Johann Gudenus, zischte der sein glückliches Familienleben gern bunt inszenierende Vizekanzler laut der „Süddeutschen Zeitung“ dabei immer wieder zu: „Bist du deppert, die ist scharf.“

Blickt man ins Archiv zurück, gab Straches Büro 2017 bekannt, der FPÖ-Chef mache im Sommer in Ibiza „Familienurlaub“. Die Rede war von einer Reise mit Ehefrau, Mutter und seinen beiden Kindern (aus einer früheren Beziehung).

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren