Letztes Update am Sa, 18.05.2019 10:59

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Regierungskrise - Italienische Pressestimmen zu Strache-Video



Rom (APA) - Italienische Tageszeitungen kommentieren die Entwicklungen nach der Veröffentlichung des Ibiza-Videos von Vizekanzler Heinz-Christian Strache und dessen Folgen für die österreichische Innenpolitik wie folgt:

„La Repubblica“ (Rom):

„Österreichs Regierungskoalition spaltet sich wegen eines Videos über die Verbindungen der Ultrarechten mit den Russen. Dieses Video bestätigt den schlimmsten Verdacht über Beziehungen zwischen der europäischen Ultrarechten mit Moskau. Gerechnet wird mit einem Bruch der Koalition, die seit 2017 in Wien regiert.“

„Corriere della Sera“ (Mailand):

„Ein heimlich gefilmtes Video löst einen Skandal aus, das die österreichische Regierung ins Schwanken bringt. Kanzler Sebastian Kurz ist gezwungen, die Beziehungen zu seinem Vize Strache zu brechen. Erwartet wird der Rücktritt Straches in den nächsten Stunden“.

„L‘Avvenire“:

„Österreichs Kanzler Kurz lässt seinen Vize Strache nach einem belastenden Video fallen. Die Wiener Koalition wackelt. Kurz könnte die Verlockung vorgezogener Wahlen nachgeben, auch weil die jüngsten Umfragen die zunehmende Popularität seiner Volkspartei bezeugen“.

~ WEB http://www.fpoe.at ~ APA091 2019-05-18/10:55




Kommentieren