Letztes Update am Sa, 18.05.2019 11:29

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Leitspital Liezen: KAGes und Evangelisches Diakoniewerk als Betreiber



Graz/Stainach/Schladming (APA) - Für das in der Obersteiermark geplante Leitspital in Stainach-Pürgg (Bezirk Liezen) wurde am Samstag die Zusammensetzung der Betreibergesellschaft bekannt gegeben. Demnach haben sich die Steiermärkische Krankenanstaltengesellschaft (KAAGes) und die Klinik Diakonissen Schladming GmbH auf die gemeinsame Gründung geeinigt, teilten die künftigen Partner per Aussendung mit.

Die Betreibergesellschaft des Spitals wird je zur Hälfte der KAGes und dem Evangelischen Diakoniewerk Gallneukirchen gehören. Die KAGes soll den Vorsitz in der Gesellschafterversammlung innehaben. Für alle Bediensteten der Schladminger Klinik der Diakonissen werde bei Übertritt ins neue Spital die Übernahme als Landesbedienstete angeboten. Die gemeinsame Betreibergesellschaft bezeichnete Gesundheitslandesrat Christopher Drexler (ÖVP) als „Partnerschaft in Augenhöhe“.

Das Leitspital soll bis 2025 um rund 250 Millionen Euro auf einer Freifläche im Bereich zwischen Bahnhof Stainach und der Ennstalbundesstraße (B320) entstehen. Die im Bezirk befindlichen LKH Rottenmann und Bad Aussee sowie das von der Evangelischen Diakonie betriebene Diakonissenkrankenhaus Schladming sollen Facharzt- bzw. Gesundheitszentren werden. Eine Volksbefragung zum Leitspital im obersteirischen Bezirk hat Anfang April bei einer Beteiligung von rund 42 Prozent und mit rund 67,3 Prozent allerdings ein deutliches Nein zum Vorhaben der Landesregierung gebracht.




Kommentieren