Letztes Update am Sa, 18.05.2019 13:34

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Regierungskrise - FPÖ und ÖVP in Kärnten „auf Tauchstation“



Klagenfurt (APA) - In Kärnten sind die Spitzenrepräsentanten von FPÖ, aber auch ÖVP, angesichts der Regierungskrise in Wien auf Tauchstation gegangen. Seit Freitagabend waren weder FPÖ-Parteiobmann Gernot Darmann noch ÖVP-Chef Martin Gruber telefonisch für eine Stellungnahme zu erreichen.

Bei den Kärntner Freiheitlichen, einst stärkste Landesgruppe, war auch Darmanns Stellvertreter als Klubobmann im Kärntner Landtag, Christian Leyroutz, unerreichbar. Und die sonst sehr aktiv bearbeiteten Accounts auf Social Media, sei es Facebook, sei es Twitter, zeigten keine wie immer gearteten Aktivitäten. Eine Stellungnahme zum Rücktritt von FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache als Vizekanzler und Parteiobmann war daher nicht zu erhalten. Auch via Aussendung meldete sich vorerst keine der beiden Parteien zu Wort.

~ WEB http://www.fpoe.at ~ APA160 2019-05-18/13:30




Kommentieren