Letztes Update am Sa, 18.05.2019 13:34

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Regierungskrise - Bosnische Pressestimmen zu Strache-Video



Sarajevo (APA) - Bosniens Medien haben am Samstag unterschiedlich auf die Regierungskrise in Österreich reagiert:

Das in Sarajevo ansässige Internetportal Klix.ba :

„Österreich wird durch eine große Affäre erschüttert, in die Heinz-Christian Strache, FPÖ-Chef, Vizekanzler und Bündnispartner des Chefs des Bundes der Unabhängigen Sozialdemokraten (SNSD) und Vorsitzenden des Präsidiums von Bosnien-Herzegowina, Milorad Dodik, involviert ist,“ unterstrich das Internetportal.

Der TV-Sender RTRS (unter Kontrolle von Dodiks Partei):

„Die Sozialdemokratische Partei Österreichs hat die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft aufgefordert, Ermittlungen gegen Heinz-Christian Strache und Johann Gudenus einzuleiten.“

Die Affäre selbst wurde vom Sender am Samstag nur mit einem Satz erläutert: In der Öffentlichkeit sei kürzlich ein Video aufgetaucht, in dem die zwei österreichische Politiker einer angeblichen russischen Oligarchin Staatsaufträge gegen Finanzhilfe angeboten hätten. Die Affäre sei nur eine Woche vor der Europawahl aufgeflogen und werde sich bedeutend auf die Wahlresultate der FPÖ auswirken, die bisherigen Prognosen zufolge zur zweitstärksten Kraft aufsteigen dürfte, berichtete der Sender.

~ WEB http://www.fpoe.at ~ APA162 2019-05-18/13:31




Kommentieren