Letztes Update am Sa, 18.05.2019 14:34

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Regierungskrise - Matiasek übernimmt Wiener FPÖ interimistisch



Wien (APA) - Zumindest vorübergehend ist nach den Rücktritten von Heinz-Christian Strache und Johann Gudenus die Nachfolge an der Spitze der Wiener FPÖ geklärt: Die stellvertretende Obfrau Veronika Matiasek wird die Partei interimistisch führen, teilte Rathaus-Klubobmann Toni Mahdalik der APA am Samstagnachmittag mit. Weitere personelle Entscheidungen zur Nachfolge seien noch nicht getroffen.

Heinz-Christian Strache war Parteiobmann der Wiener FPÖ, Johann Gudenus der geschäftsführende Obmann. Am Samstag haben die beiden nach dem Skandalvideo von Ibiza ihre Rücktritte von sämtlichen Ämtern erklärt - darunter auch von der Spitze der Wiener Landespartei.

Matiasek ist stellvertretende Landesparteiobfrau und zweite Präsidentin des Wiener Landtags. Sie übernimmt die Parteiführung interimistisch. Anfang der Woche werden die Parteigremien tagen, kündigte Mahdalik weiters an: „Was dann in den Gremien entschieden wird, ist noch offen.“ Auf die Anfrage ob es schon personelle Entscheidungen bezüglich Nachfolge Straches und Gudenus gebe, antwortete er: „Nein.“

(B I L D A V I S O - Bilder von Veronika Matiasek sind im AOM abrufbar.)

~ WEB http://www.fpoe.at ~ APA187 2019-05-18/14:31




Kommentieren