Letztes Update am Sa, 18.05.2019 14:58

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Garage bei abgelegenem steirischen Hof abgebrannt



Strallegg (APA) - In der Garage eines landwirtschaftlichen Anwesens in der Oststeiermark ist in der Nacht auf Samstag ein Brand ausgebrochen. Rund 100 Feuerwehrleute waren laut dem Bereichsfeuerwehrverband Weiz im Einsatz, um die Flammen zu löschen und ein Übergreifen auf den benachbarten Stall zu verhindern. Eine Privatperson wurde zur Kontrolle ins Spital gebracht. Die Garage brannte nahezu vollständig nieder.

Die Einsatzkräfte wurden gegen 3.15 Uhr zu dem abgelegenen Hof in Strallegg gerufen. Als sie den Einsatzort erreichten, stand das Gebäude, in dem Autos und landwirtschaftliche Fahrzeuge untergebracht waren, bereits in Vollbrand. Um den nur 15 Meter entfernten Rinderstall zu schützen, wurden weitere Feuerwehren nachalarmiert. Die Löscharbeiteten gingen unter schwerem Atemschutz vor sich und gestalteten sich aufwendig, das zuerst eine Leitung zu dem rund einen Kilometer entfernten Löschwasserbehälter verlegt werden musste.

Laut Einsatzleiter Christoph Klaftenegger musste der Sohn der Besitzer ins Krankenhaus gebracht werden. Die Brandursache und die Schadenshöhe standen Samstagnachmittag noch nicht fest. Insgesamt waren laut dem Bereichsfeuerwehrverband 104 Einsatzkräfte der Feuerwehren Strallegg, Wenigzell, Birkfeld, Miesenbach, Weiz sowie das Rote Kreuz und die Polizei im Einsatz.




Kommentieren