Letztes Update am Sa, 18.05.2019 16:39

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Regierungskrise - AfD-Chef Meuthen: FPÖ bleibt enger Partner



Mailand (APA/dpa) - Die rechtspopulistische Alternative für Deutschland hält trotz der Videoaffäre in Österreich zur FPÖ. „Die FPÖ ist uns ein enger Partner“, sagte AfD-Chef Jörg Meuthen am Samstag am Rande einer Kundgebung europäischer Rechtsparteien in Mailand. Er werde der österreichischen Partei nun nicht „in den Rücken fallen“ aufgrund einer „singulären Angelegenheit“, sagte Meuthen.

FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache hatte am Samstag den Rücktritt von seinen Parteiämtern und dem Amt des Vizekanzlers angekündigt, nachdem ein heimlich aufgenommenes Video von 2017 den Verdacht der Käuflichkeit im Wahlkampf nahelegte. Meuthen sagte, Straches Rücktritt „war in dieser Situation vermutlich angezeigt“. Er kenne das in Rede stehende Video noch nicht und müsse es erst analysieren. „Und damit ist es dann aber auch gut“, sagte der AfD-Chef.

Das brisante Video war 2017 heimlich auf Ibiza aufgenommen worden. Es zeigt, wie Strache einer angeblichen russischen Oligarchin für Wahlkampfhilfe unter anderem öffentliche Aufträge versprach, sollte die FPÖ an die Regierung kommen.

~ WEB http://www.fpoe.at ~ APA249 2019-05-18/16:36




Kommentieren