Letztes Update am Sa, 18.05.2019 17:33

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


EU-Wahl - Umfrage: Spaniens Sozialisten wieder klar voran



Madrid (APA/dpa) - Die spanischen Sozialisten werden einer Umfrage zufolge bei der EU-Wahl ihren klaren Sieg der Parlamentswahl vom 26. April wiederholen. In einer am Samstag veröffentlichten repräsentativen Erhebung der Zeitung „El País“ und des Instituts 40dB kommt die PSOE von Ministerpräsident Pedro Sánchez auf knapp 29 Prozent der Stimmen. Sie würde damit am 26. Mai 17 Sitze im Europäischen Parlament erobern.

Die Parlamentswahl hatten die Sozialisten mit 28,68 Prozent deutlich vor der konservativen Volkspartei (PP) gewonnen, die nur 16,7 Prozent erhielt. Der Umfrage zufolge werden sich die Kräfteverhältnisse der spanischen Parteien im Europäischen Parlament deutlich verschieben. Die PSOE hatte dort bisher nur 14 Sitze. Die PP, die in der Umfrage als Zweitplatzierte auf knapp 19 Prozent kam, würde bei Bestätigung dieser Zahlen fünf ihrer bisherigen 16 Sitze verlieren. Auf Platz drei folgen in der Erhebung die liberalen Ciudadanos (16,1 Prozent/9 Sitze) vor dem Linksbündnis Unidas Podemos (14,8/8-9) und der rechtspopulistischen Vox (8,4/4-5).

Nach den Zahlen von „El País“ und 40dB werden die Spanier am nächsten Sonntag unter anderem auch den seit gut eineinhalb Jahren in Brüssel im Exil lebenden katalanischen Ex-Regionalpräsidenten und Separatistenführer Carles Puigdemont wählen. Der 56-Jährige tritt als Spitzenkandidat des separatistischen Bündnisses JuntsxCat/LLiures per Europa (Gemeinsam für Katalonien/Freie für Europa) an, die rund 2,5 Prozent der Stimmen und einen Sitz bekommen könnten. Sogar fünf Prozent und drei Sitze wird demnach das Bündnis AR erhalten, das von Separatisten aus Katalonien (ERC), Galicien (BNG) und dem Baskenland (EH Bildu) gebildet wird.




Kommentieren