Letztes Update am Sa, 18.05.2019 18:22

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Regierungskrise - Deutsche Justizministerin: FPÖ-Koalition beenden



Berlin (APA/AFP) - Der Ibiza-Skandal um den zurückgetretenen FPÖ-Chef und Vizekanzler Heinz-Christian Strache schlägt auch in Deutschland weiter hohe Wellen. Justizministerin Katarina Barley (SPD) forderte den Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) auf, seine Koalition mit der FPÖ zu beenden. Auch FDP-Chef Lindner äußerte sich kritisch.

Barley sagte dem „Handelsblatt“ vom Samstag, der FPÖ-Skandal und der Rücktritt Straches zeigten, „was für Leuten man zur Macht verhilft, wenn man Rechtspopulisten wählt“. Für alle anderen Parteien sei das eine Warnung, mit solchen Gruppen nicht zusammenzuarbeiten. Kurz sollte daraus „die richtigen Schlüsse ziehen und seine Koalition mit den neuen Rechten beenden“, sagte die Ministerin.

FDP-Chef Christian Lindner sagte dem „Spiegel“: „Die Affäre enthüllt etwas vom wahren Denken der Rechtspopulisten.“ Sie betrachteten Politik als Geschäftsmodell und „vertreten hinter den Kulissen das Gegenteil von dem, womit sie Wähler ködern“, so Lindner.

~ WEB http://www.fpoe.at ~ APA291 2019-05-18/18:19




Kommentieren