Letztes Update am Sa, 18.05.2019 21:05

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


64. Song Contest: Das Finale des Musikbewerbs hat begonnen



Wien/Tel Aviv (APA) - In der israelischen Hafenstadt Tel Aviv hat um 21 Uhr das Finale des 64. Eurovision Song Contest begonnen. Insgesamt 26 Länder treten heute Abend um die ESC-Krone an. Mit alljährlich in Summe rund 200 Millionen Fernsehzuschauern, ist der ESC der größte Musikwettbewerb der Welt. Nach dem Ausscheiden von Paenda im Halbfinale ist Österreich heuer allerdings nicht in der Endrunde vertreten.

Der Sieger des ESC-Finales, das ORF 1 mit dem bewährten Kommentar von Andi Knoll live überträgt, wird gegen 0.30 Uhr (MESZ) feststehen. Bei den Buchmachern lag zu Beginn der Show der Niederländer Duncan Laurence mit seiner Powerballade „Arcade“ vorne - vor den Kandidaten aus Australien, der Schweiz und Schweden.

Bei der 63. Ausgabe des ESC hatte im Vorjahr in Lissabon Netta mit ihrer Loopnummer „Toy“ den vierten Sieg für Israel beim Eurovision Song Contest eingefahren. Die 26-Jährige wird am Abend ebenso auf der Bühne zu sehen sein wie Österreichs ESC-Queen Conchita im neuen Wurst-Styling. Sie ist Teil einer ESC-Allstarstruppe, die die Hits der anderen interpretiert.

Bezüglich Showblock werden die Augen aber vermutlich doch eher auf eine andere Künstlerin gerichtet sein: Madonna wird nach langem Hin und Her während der Wartezeit der Abstimmung unter anderem als Weltpremiere ihren neuen Song „Future“ performen - nach Angaben der PR-Firma Number 10 strategies bezahlt vom israelisch-kanadischen Geschäftsmann Sylvan Adams, der die Kosten für Madonnas Auftritt in Höhe von rund 1,15 Millionen Euro trägt.

(S E R V I C E - www.eurovision.tv)

~ WEB http://orf.at ~ APA357 2019-05-18/21:01




Kommentieren