Letztes Update am Sa, 18.05.2019 21:29

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Neuwahl - Abwerzger: „Kurz hat Nerven und Koalition weggeworfen“



Innsbruck (APA) - Tirols FPÖ-Chef Markus Abwerzger hat Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) für seine Entscheidung, Neuwahlen auszurufen, scharf kritisiert. „Kurz hat nicht nur die Nerven, sondern auch die Koalition weggeworfen“, erklärte Abwerzger gegenüber der APA. Den alleinigen Grund für die Entscheidung des Kanzlers sah der Landesparteiobmann im Festhalten der FPÖ an Innenminister Herbert Kickl.

„Das war die alleinige Forderung der ÖVP, gegen die wir uns ganz klar ausgesprochen haben. Ansonsten hätte die Volkspartei überhaupt keine Bedenken gehabt, die Koalition fortzusetzen. Bezeichnend“, so Abwerzger.

Das Aus für Türkis-Blau sei „sehr schade“. Aber den nunmehrigen Bruch habe einzig und allein der Bundeskanzler zu verantworten. Die FPÖ habe hingegen zuvor mit dem Rückzug von Heinz-Christian Strache die „Notbremse gezogen“.

~ WEB http://www.fpoe.at ~ APA368 2019-05-18/21:26




Kommentieren