Letztes Update am Sa, 18.05.2019 21:51

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Syriens Luftabwehr: Erneut „Objekte“ aus Israel abgeschossen



Damaskus (APA/dpa) - Syriens Luftabwehr hat nach Angaben der Staatsagentur Sana am Samstag erneut „Objekte abgeschossen, die von besetzten Territorien abgeschossen wurden“. Als besetzte Territorien bezeichnen offizielle syrische Medien Israel. Über Schäden oder Opfer wurde zunächst nichts bekannt. Das israelische Militär erklärte auf Anfrage, Berichte ausländischer Medien würden nicht kommentiert.

Bereits am Freitagabend hatte Sana gemeldet, nahe der Hauptstadt Damaskus seien mehrere Explosionen zu hören gewesen. Das syrische Staatsfernsehen zeigte Bilder von Leuchtkörpern am Himmel. Augenzeugen berichteten, im Westen der Hauptstadt sei eine Rakete abgefeuert worden.

Die israelische Luftwaffe hatte in der Vergangenheit mehrfach Ziele im benachbarten Bürgerkriegsland Syrien bombardiert. Die Angriffe richten sich gegen Kräfte und Einrichtungen, die vom Iran unterstützt wurden. Teheran ist ein enger Verbündeter der syrischen Regierung. Israel will eine iranische Militärpräsenz in Syrien nicht tolerieren, weil es sich dadurch massiv bedroht fühlt.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren