Letztes Update am Di, 21.05.2019 02:34

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Lauda-Tod: Steckbrief des Ex-Formel-1-Weltmeisters



Wien (APA) - Steckbrief des dreifachen Formel-1-Weltmeisters und Luftfahrtunternehmers Niki Lauda (70), der am Montag verstorben ist:

~ NIKI LAUDA Voller Name: Andreas Nikolaus Lauda Geboren: 22. Februar 1949 in Wien Gestorben: 20. Mai 2019 In zweiter Ehe verheiratet mit Birgit, gemeinsame Zwillinge Max und Mia (9 Jahre) Aus erster Ehe mit Marlene entstammen die Söhne Lukas und Mathias Bruder Florian

Karriere als Formel-1-Fahrer: Erster Grand-Prix-Start: 15. August 1971 in Österreich Letzter GP-Start: 3. November 1985 in Australien GP-Starts: 171 GP-Siege: 25 Podestplätze: 54 Pole Positions: 24 Schnellste Runden: 24 Teams: March (1971-1972), BRM (1973), Ferrari (1974-1977), Brabham (1978-1979), McLaren (1982-1985) Größte Erfolge: Weltmeister 1975, 1977 und 1984

Auszeichnungen: Österreichs Sportler des Jahres (1977), Verleihung Laureus („Sport-Oscar“) für Lebenswerk (2016)

Letzte Funktionen in der Formel 1: * Aufsichtsratsvorsitzender des Mercedes-Teams (seit September 2012) * Zehn-Prozent-Anteilhaber am Mercedes-Team (seit September 2012) * 22 Jahre lang und bis 2017 Experte beim Kölner TV-Sender RTL

Wichtigste Stationen als Luftfahrtunternehmer: * 1979 gründet Lauda die Lauda Air, die er 2001 an den Konkurrenten AUA verkauft * 1991 Absturz der Boeing 767 „Mozart“ der Lauda Air in Thailand mit 223 Toten * 2003 gründet Lauda die Fluglinie Niki (flyniki), die er 2011 zur Gänze an Air Berlin verkauft * Im Jänner 2018 übernimmt Lauda aus der Insolvenzmasse der Air Berlin die Niki, führt sie als Laudamotion - und verkauft sie im Juli zu 75 Prozent und Ende 2018 komplett an Ryanair, bleibt aber Chairman ~




Kommentieren