Letztes Update am Di, 21.05.2019 11:28

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Neuwahl - Juncker will sich „nicht aktiv gestaltend einmischen“



Wien (APA) - EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker wollte sich zunächst nicht zur österreichischen Regierungskrise äußern. Beim EGB-Kongress in Wien sagte Juncker am Dienstag, „ich bin gerne nach Wien gekommen. Nicht um mich aktiv gestaltend in die sich anbahnende Regierungskrise einzumischen, obwohl ich Lust dazu hätte. Sondern weil ich gerne am Parlament der Arbeit heute teilnehme“.

Für Juncker war die Teilnahme am Kongress des Europäischen Gewerkschaftsbundes ein Heimspiel. Er selbst sei Gewerkschaftsmitglied gewesen, bevor er Arbeitsminister in Luxemburg geworden sei. Und „ich bin auch als Kommissionspräsident weiter Mitglied“. Dies habe auch zur „Bodenhaftung“ geführt.

Es lohne sich auch, als Gewerkschafter bei den Europawahlen „wie ein Mann zu stehen und die Gefahr von recht zurückzudrängen“.

~ WEB http://www.oevp.at

http://www.fpoe.at ~ APA211 2019-05-21/11:24




Kommentieren