Letztes Update am Di, 21.05.2019 12:26

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Lauda-Tod: Stadt Wien bietet Ehrengrab an



Wien (APA) - Die am Montagabend verstorbene Formel-1-Legende Niki Lauda soll ein Ehrengrab in Wien bekommen - vorausgesetzt die Familie stimmt zu. „Es ist ein Angebot, letztlich ist es eine Entscheidung der Familie“, sagte ein Sprecher von Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) am Dienstag auf APA-Anfrage. Die Familie Lauda hat diesbezüglich noch keine Entscheidung getroffen.

„Niki Lauda soll ein Ehrengrab bekommen. Die Stadt wird das anbieten“, kündigte der Sprecher an. Das Thema sei in der Familie noch nicht zur Sprache gekommen, hieß es auf APA-Nachfrage seitens einer Sprecherin der Familie Lauda.

Es gibt rund 1.000 Ehrengräber am Wiener Zentralfriedhof. In der jüngsten Zeit wurden dort u.a. Karikaturist Manfred Deix, Sänger Udo Jürgens, Nationalratspräsidentin Barbara Prammer (SPÖ), Schauspieler Peter Kern, der frühere ORF-Generalintendant Gerd Bacher sowie der Publizist, Verleger und Widerstandskämpfer Fritz Molden beigesetzt.

Ehrengräber stellen laut Angaben der Friedhöfe Wien eine hohe Auszeichnung dar, welche die Stadt über den Tod hinaus an Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens vergibt. Die Vergabe von gewidmeten Gräbern erfolgt in letzter Instanz über den Bürgermeister.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren