Letztes Update am Do, 23.05.2019 09:33

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiener Börse startet klar schwächer - ATX verliert 1,02 Prozent



Wien (APA) - Der Wiener Aktienmarkt hat den Handel am Donnerstag mit deutlich tieferer Tendenz begonnen. Der heimische Leitindex ATX notierte um 9.15 Uhr bei 2.977,50 Zählern um 30,68 Punkte oder 1,02 Prozent unter dem Mittwoch-Schluss (3.008,18). Bisher wurden 267.944 (Vortag: 188.161) Aktien gehandelt (Einfachzählung).

Belastet von einer schwachen europäischen Börsenstimmung geht es auch für den heimischen Markt abwärts. International sorgt unverändert der verschärfte Handelskonflikt zwischen den zwei weltgrößten Volkswirtschaften - USA und China - für Zurückhaltung unter den Anlegern.

Auf Unternehmensebene rückte in Wien Schoeller-Bleckmann (SBO) mit einer Zahlenvorlage in den Fokus. Die Aktie des niederösterreichischen Ölfeld-Ausrüsters reagierte mit einem deutlichen Kursverlust von vier Prozent. SBO hat im Auftaktquartal 2019 Umsatz und Ergebnisse im Rahmen der von der APA befragten Analysten-Erwartungen klar gesteigert.

Die Aktien von KapschTrafficCom kamen um 2,8 Prozent zurück, nachdem sie am Vortag nachrichtenlos um mehr als sieben Prozent nach oben gesprungen waren. Unter den Schwergewichten fielen voestalpine um 2,2 Prozent, Raiffeisen Bank International verbilligten sich um 1,8 Prozent.

~ ISIN AT0000999982 ~ APA105 2019-05-23/09:30




Kommentieren