Letztes Update am Fr, 24.05.2019 14:16

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Ibiza-Affäre - Oettinger: Betrunkene sagen die Wahrheit



München/Wien (APA) - EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger hat das Ibiza-Video, das ein politisches Erdbeben in Österreich ausgelöst hat, am Freitag mit folgenden Worten kommentiert: „Kinder und Betrunkene sagen die Wahrheit.“

Zwar solle jeder selbst prüfen, „ob er nicht auch einmal etwas Falsches“ gesagt habe. „Aber sieben Stunden (...) sich so zu benehmen. (...) Der (Strache) muss irgendwo einen im Tee gehabt haben“, sagte Oettinger am Rande einer Pressekonferenz in München.

Der infolge der Enthüllungen durch das Ibiza-Video zurückgetretene FPÖ-Chef und Vizekanzler Heinz-Christian Strache räumte in seiner Rücktrittserklärung am Wochenende ein, dass es sich um eine „b‘soffene G‘schichte“ handle und seine Äußerungen im Video „nüchtern gesehen katastrophal und ausgesprochen peinlich“ seien.

Keine neuen Enthüllungen zur Affäre gab es indes in der deutschen Sendung „Neo Magazin Royale“ des Satirikers Jan Böhmermann am Donnerstagabend. Zunächst war darüber spekuliert worden, weil Böhmermann bereits vor der Veröffentlichung des Videos dessen Inhalt kannte und schon bei der Verleihung der „Romy“ Mitte April Anspielungen darauf gemacht hatte.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren