Letztes Update am Di, 28.05.2019 14:06

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Sonderbudget von acht Millionen Euro: Wien investiert in Bäume



Wien (APA) - Geld wächst bekanntlich nicht auf dem Bäumen - sondern es ist vielmehr umgekehrt: Vor allem in der Stadt verursacht die Pflanzung und Pflege der Schattenspender einen nicht unbeträchtlichen finanziellen Aufwand. Wien hat nun eigens ein Sonderbudget verabschiedet, um neue Bäume im wahrsten Sinn des Wortes auf den Weg zu bringen.

Für Neupflanzungen in Gassen und auf Plätzen werden heuer und kommendes Jahr den Bezirken insgesamt acht Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Ein entsprechender Beschluss wurde am Dienstag im Gemeinderat gefasst. Wachsen werden die neuen Bäume etwa am Yppenplatz in Ottakring, im Volkertviertel im zweiten Bezirk oder auch in der - namentlich bestens geeigneten - Favoritner Waldgasse.

Zum Einsatz kommen Platanen, Ulmen bzw. Eschen. Laut Umweltstadträtin Ulli Sima (SPÖ) gibt es aktuell in Wien mehr als 480.000 Stadtbäume. Dank des Sonderbudgets könnte nun noch mehr gepflanzt werden, zeigte sie sich in einer Mitteilung erfreut. Birgit Hebein, die Spitzenkandidatin der Grünen in Wien, hob hervor, dass damit dem Klimaschutz in Wien einmal mehr ein sehr hoher Stellenwert eingeräumt werde.

In Wien hat sich laut Rathaus die Jahresdurchschnittstemperatur in den vergangenen vier Jahrzehnten bereits um etwa zwei Grad Celsius erhöht. Bäume seien durch ihre hohe Verdunstungsleistung und die große Schattenwirkung eine effiziente „Klimaanlage“, wurde betont.




Kommentieren