Letztes Update am Di, 28.05.2019 15:36

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Einbrecher-Quartett in der Steiermark ausgeforscht



Kainbach bei Graz (APA) - Steirische und burgenländische Ermittler haben einem Quartett 26 Einbruchsdiebstähle nachgewiesen: Die Männer im Alter von 16 bis 28 Jahren wurden bereits im Jänner geschnappt. Nun wurden die mehr als zwei Dutzend Delikte mit einem Schaden von mehreren 10.000 Euro mit ihnen in Zusammenhang gebracht, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Die drei Deutschen, sie leben im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld, und ein 26-jähriger Wiener hatten Anfang Jänner in Kainbach bei Graz (Bezirk Graz-Umgebung) bei einem Sportverein eingebrochen. Sie stahlen Bargeld, Zigaretten, Stative und Lebensmittel. Kurz darauf wurden sie gestellt. Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass sie für 25 weitere Einbrüche verantwortlich sein dürften. Diese wurden alle seit November 2018 innerhalb weniger Wochen verübt.

Die Täter hatten es vor allem auf Schulen und Vereine in den Bezirken Graz-Umgebung, Südoststeiermark, Hartberg-Fürstenfeld sowie im Burgenland abgesehen. Sie brachen Türen und Fenster gewaltsam auf und stahlen neben Geld und Zigaretten auch elektronische Geräte und Lebensmittel. Die Beute schafften sie mit einem Pkw davon. Die Verdächtigen gestanden und wurden in die Justizanstalt Graz-Jakomini gebracht.




Kommentieren