Letztes Update am Mi, 29.05.2019 13:36

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Lega führt Gespräche mit Brexit Party für EU-Fraktion



Nach dem Triumph bei der EU-Parlamentswahl am Sonntag verhandelt Italiens Regierungspartei Lega mit der neuen Brexit Party von Nigel Farage für die Gründung einer großen Fraktion rechtspopulistischer Parteien. Dies berichtete der EU-Abgeordnete der Lega, Marco Zanni, laut Medienangaben vom Mittwoch.

Der Lega-Politiker zeigte sich zuversichtlich, dass das Abkommen mit der neuen Brexit Party kommende Woche besiegelt werden könne. Ein Treffen mit Farage am Dienstag sei gut verlaufen, sagte Zanni.

Die Brexit Party wurde in Großbritannien aus dem Stand stärkste Partei und erhielt etwa 33 Prozent der Stimmen. Rechtspopulistische Parteien hatten am Sonntag in einigen wichtigen Ländern Erfolge verbucht und insgesamt im neuen Parlament einige Sitze zusätzlich erobert. Die rechte Lega von Italiens Innenminister Matteo Salvini kam auf 34,3 Prozent, fast doppelt so viel wie bei der Parlamentswahl vor einem Jahr.

Eine von Salvini in Mailand groß angekündigte „Superfraktion“ aller Rechtsparteien im EU-Parlament nicht in Sicht. Vielmehr dürften weiter mindestens zwei rechte oder rechtsnationale Fraktionen vertreten sein.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren