Letztes Update am Mi, 29.05.2019 20:04

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


23-jähriger Klagenfurter starb an Überdosis Drogen



Ein 23 Jahre alter Klagenfurter ist am Dienstag an einer Überdosis Drogen gestorben. Wie die Polizei am Mittwochabend bekannt gab, wurde der junge Mann von seiner Schwester tot in seiner Wohnung gefunden, die Frau alarmierte sofort die Rettung, dem 23-Jährigen war aber nicht mehr zu helfen.

In der Wohnung des Mannes wurden Drogenutensilien aufgefunden, daher konnte ein Tod durch Suchtmittelmissbrauch nicht ausgeschlossen werden. Der Mann war zudem als Drogenkranker der Polizei bereits bekannt, hieß es beim Landeskriminalamt auf Anfrage der APA. Die gerichtlich angeordnete Obduktion wurde am Mittwoch durchgeführt. Sie ergab als Todesursache eine Hirnschwellung mit folgender Hirnlähmung durch Einnahme von Suchtmitteln. Der toxikologische Befund ist noch ausständig. Weitere Ermittlungen werden noch geführt, so soll geklärt werden, von wem das Opfer mit dem Suchgift versorgt worden ist.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren