Letztes Update am Fr, 31.05.2019 11:21

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Täglich vier Millionen Autofahrten in Radfahrdistanz



Am 3. Juni ist der Europäische Tag des Fahrrads. In Österreich gibt es rund 6,5 Millionen funktionstüchtige Fahrräder und damit mehr als Autos, informierte der Verkehrsclub Österreich (VCÖ) am Freitag. Von allen Autofahrten pro Tag sind vier Millionen kürzer als fünf Kilometer und damit in Radfahrdistanz. Österreichweit nutzt jeder dritte zumindest mehrmals die Woche das Rad.

In Vorarlberg verwendet sogar jeder zweite häufig das Rad als Verkehrsmittel. „Die Vorarlbergerinnen und Vorarlberger sind Österreichs fleißigste Radfahrer“, sagte VCÖ-Experte Markus Gansterer. 16 Prozent der Alltagswege werden mit dem Fahrrad gefahren. Damit ist Vorarlberg das einzige Bundesland, wo das Ziel von Österreichs Klimastrategie bereits erreicht ist. Damit Österreich seine Klimaziele erreichen kann, hat die vergangene Bundesregierung die Verdoppelung des Radverkehrsanteils auf 13 Prozent bis zum Jahr 2025 beschlossen

Mangelnde Infrastruktur für den Radverkehr ist das häufigste Hindernis für den Umstieg vom Auto auf das Fahrrad, betont der VCÖ. Insgesamt fast fünf Millionen Österreicher nutzen das Fahrrad als Verkehrsmittel. Laut Statistik Austria tritt jeder dritte über 15-Jährige zumindest mehrmals die Woche in die Pedale, um beispielsweise zur Arbeit, zur Uni, zum Einkaufen oder ins Kino zu fahren..

Das Potenzial für eine Verdoppelung des Radverkehrs ist sehr groß. Laut einer Umfrage des Instituts GfK sind 59 Prozent der Autofahrer bereit, häufiger Rad zu fahren. Als Voraussetzung dafür wird am häufigsten der Ausbau und die Verbesserung der Radwege genannt. „In den Städten wird auf den meisten Straßen parkenden Autos mehr Platz eingeräumt als den Bürgerinnen und Bürgern, die Rad fahren. Am Land gibt es zwischen vielen Siedlungen und dem nächsten Ortsgebiet als einzige Verbindung nur eine Freilandstraße, wo Autos und Lkw 80 km/h oder mehr fahren“, kritisierte Gansterer. Der VCÖ forderte außerdem Radschnellwege in Österreichs Ballungsräume. Gerade die immer beliebter werdenden Elektro-Fahrräder sind ideal um auch Distanzen von zehn bis 15 Kilometer mit dem Fahrrad statt mit dem Auto zu fahren.




Kommentieren