Letztes Update am So, 02.06.2019 06:37

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


20 IS-Terrorverdächtige in der Türkei festgenommen



Bei landesweiten Razzien hat die türkische Polizei 20 mutmaßliche Mitglieder der Terrormiliz Islamischer Staat festgenommen. Die Verdächtigen hätten Terrorangriffe geplant, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu. Bei ihnen seien auch Waffen entdeckt worden, sagte Innenminister Süleyman Soylu am späten Samstagabend.

„Wir haben herausgefunden, wo und wie sie eine Attacke geplant hatten“, sagte er. Allerdings nannte er den Ort nicht. Auch die Nationalitäten der Verdächtigen wurden nicht mitgeteilt.

Die Türkei hat ihre Sicherheitsvorkehrungen im Kampf gegen mögliche Terrorangriffe erhöht. Im April war ein mutmaßliches IS-Mitglied verhaftet worden, dem vorgeworfen wurde, einen Anschlag auf eine Feier zum Gedenken an den Ersten Weltkrieg geplant zu haben. Seit 2015 gab es in der Türkei einige Anschläge, die dem IS zugeschrieben werden. Darunter war auch ein Anschlag am Neujahrstag 2017 auf einen Nachtclub in Istanbul. Dabei kamen 39 Menschen ums Leben.




Kommentieren