Letztes Update am So, 02.06.2019 16:44

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Mindestens sieben Tote bei Taliban-Attacken in Afghanistan



Bei Anschlägen in Afghanistan sind am Wochenende insgesamt mindestens sieben Menschen getötet worden. Die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) reklamierte mehrere Explosionen mit mindestens zwei Toten und 24 Verletzen in der Hauptstadt Kabul für sich, wie ein Sprecher des Gesundheitsministeriums mitteilte.

Ein erster Sprengsatz explodierte nach Polizeiangaben am Sonntagmorgen an einem Bus mit Studenten, es folgten zwei weitere Detonationen in der Umgebung. Afghanistans Präsident Ashraf Ghani verurteilte den IS-Anschlag.

Die radikalislamischen Taliban bekannten sich zu einem weiteren Angriff in dem vom Krieg zerrütteten Land. Bei dem Autobomben-Anschlag in der Provinzhauptstadt Gasni am Samstagabend starben nach Behördenangaben fünf Polizisten. Elf Menschen seien verletzt worden, darunter mehrere Zivilisten.




Kommentieren