Letztes Update am Mo, 03.06.2019 12:44

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Basketball-Coach Kerr will strengere Waffengesetze in USA



Der Chefcoach von NBA-Champion Golden State Warriors, Steve Kerr, hat sich erneut für strengere Waffengesetze in den USA ausgesprochen. Vor dem zweiten Spiel in der Finalserie gegen die Toronto Raptors trug der Basketball-Trainer ein T-Shirt mit der Aufschrift „Vote For Our Lives“ (Stimmt für unsere Leben) und nahm auf das Massaker mit zwölf Todesopfern im Ostküstenstaat Virginia Bezug.

„Das T-Shirt ist eine Erinnerung, dass der einzige Ausweg aus dieser Situation ist, wählen zu gehen, und zwar Leute zu wählen, die etwas an unseren Waffengesetzen in unserem Land verändern wollen“, sagte Kerr. „Ich biete meine Unterstützung allen jungen Leuten an, und hoffe, dass wir einen Wandel bewirken können, dass wir nicht mehr Angst haben müssen, in unserem Land erschossen zu werden.“

Kerr ist kein typischer Head Coach in der NBA. Der 53-Jährige wurde in Beirut im Libanon geboren, wo sein Vater 1984 bei einem Angriff von schiitischen Milizen getötet wurde. Bereits in der Vergangenheit hatte er sich mehrmals zu sozialen und politischen Themen geäußert. Die Warriors hat der US-Amerikaner in den vergangenen vier Jahren zu drei Meistertiteln geführt.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren