Letztes Update am Di, 04.06.2019 19:44

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Nadal zum zwölften Mal im French-Open-Halbfinale



Das „Traum“-Halbfinale der French Open heißt Rafael Nadal gegen Roger Federer. Der 33-jährige Nadal besiegte in einem vom Regen unterbrochenen Viertelfinale am Dienstag Kei Nishikori (JPN-7) klar nach 1:51 Stunden mit 6:1,6:1,6:3. Kurze Zeit später schaffte auch der 37-jährige Roger Federer die Rückkehr ins Paris-Halbfinale. Er rang Stan Wawrinka in 3:35 Stunden mit 7:6(4),4:6,7:6(5),6:4 nieder.

Nadal baute am Tag nach seinem 33. Geburtstag seinen Paris-Rekord auf zwölf Halbfinalteilnahmen aus. Der Mallorquiner bleibt weiterhin der Favorit darauf, am Sonntag auch das Dutzend an French-Open-Titeln vollzumachen. Federer steht nach drei ausgelassenen Roland-Garros-Jahren zum achten Mal im Halbfinale in der Seine-Stadt. Mit insgesamt 44 Halbfinali bei Majors und dem ersten seit den Australian Open 2018 führt der 20-fache Grand-Slam-Sieger auch diese Wertung an.

Bei den Damen erreichte indes Johanna Konta überraschend als erste Spielerin das Halbfinale. Die 28-jährige Britin eliminierte Vorjahres-Finalistin Sloane Stephens aus den USA nach 71 Minuten sicher mit 6:1,6:4. Konta hatte in bisher vier Auftritten in Roland Garros nie die erste Runde überstanden. Konta trifft nun auf Petra Martic (CRO-31) oder Marketa Vondrousova (CZE).

Konta ist die erste Britin in einem French-Open-Halbfinale seit dem Lauf von Jo Durie im Jahr 1983. Für die Weltranglisten-26. und gebürtige Australierin, die seit Mai 2012 britische Staatsbürgerin ist, ist es ihr drittes Semifinale bei einem Major nach den Australian Open 2016 und Wimbledon 2017.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren