Letztes Update am Do, 06.06.2019 16:58

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Neuer finnischer Regierungschef Rinne trat sein Amt an



Der Sozialdemokrat Antti Rinne ist vom Parlament in Helsinki zum neuen Ministerpräsidenten Finnlands gewählt worden. Er sei etwas müde, aber sehr glücklich, sagte der 56-Jährige nach der Abstimmung am Donnerstag vor Reportern. Jetzt könne sein Kabinett damit beginnen, das Regierungsprogramm zu verwirklichen.

Anschließend wurde seine Regierung im Amt vereidigt, ehe Präsident Sauli Niinistö das neue Kabinett im Präsidentenpalast begrüßte. Rinne tritt damit die Nachfolge des Liberalen Juha Sipilä an, der das skandinavische Land seit 2015 regiert hatte. Der Sozialdemokrat und seine Partei hatten sich nach ihrem Wahlsieg Mitte April und rund vierwöchigen Verhandlungen mit Sipiläs Zentrumspartei, der Schwedischen Volkspartei, den Grünen und den Linken auf ein Regierungsprogramm geeinigt. Die fünf Parteien kommen gemeinsam auf eine Parlamentsmehrheit von 117 der 200 Sitze.

Rinnes Kabinett besteht aus 19 Mitgliedern, darunter elf Frauen und acht Männer. Außenminister wird der Grüne Pekka Haavisto, das Finanzressort übernimmt Mika Lintilä von der Zentrumspartei. Sipilä wird nicht Minister, er hat nach dem schwachen Abschneiden seines Zentrums bei der Wahl zudem seinen Rückzug von der Parteispitze angekündigt. Finnland übernimmt mit 1. Juli turnusgemäß die EU-Ratspräsidentschaft von Rumänien.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren