Letztes Update am So, 09.06.2019 00:17

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Unfall mit Fahrerflucht im Mostviertel: Zwei Schwerverletzte



Bei einem Verkehrsunfall auf der B25 in der Mostviertler Gemeinde St. Anton a.d. Jeßnitz im Bezirk Scheibbs sind am Freitagabend zwei Radfahrer schwer verletzt worden. Eine Frau (57) war von einem Pkw erfasst worden und hatte ihren Ehemann (58) mitgerissen, berichtete die Landespolizeidirektion Niederösterreich. Der Lenker des Autos beging Fahrerflucht und wird nun gesucht.

Laut Polizei war die 57-Jährige von dem Pkw erfasst und gegen ihren ein Jahr älteren Ehemann katapultiert worden. Beide Radfahrer kamen zu Sturz und erlitten schwere Verletzungen. Die Frau wurde per Notarzthubschrauber in das Universitätsklinikum St. Pölten, der Mann vom Rettungsdienst ins Landesklinikum Amstetten eingeliefert.

Der folgenschwere Unfall hatte sich der Polizei zufolge um 18.40 Uhr auf der B25 im Ortsteil Grafenmühl von St. Anton a.d. Jeßnitz ereignet. Ein am Ort des Geschehens aufgefundener Außenspiegel ist laut Inschriften einem VW Golf 5 mit silberner Lackierung zuzuordnen. Die Polizeiinspektion Scheibbs ersucht um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 059133/3150-100.

Ein weiterer Verkehrsunfall in Rauchwart im Bezirk Güssing hat in der Nacht auf Samstag eine Schwerverletzte gefordert. Eine 57-Jährige war nach Angaben der Landespolizeidirektion Burgenland mit ihrem Auto verunglückt. Sie wurde per Notarztwagen in das Krankenhaus Oberwart transportiert.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Laut Polizei war die Frau beim Fahrbahnteiler bei der südlichen Ortseinfahrt von Rauchwart von der B57 abgekommen. Ihr Auto touchierte zwei Verkehrszeichen und stieß gegen ein Durchlassrohr. Anschließend schlitterte der total beschädigte Pkw noch etwa 70 Meter weiter und kam auf der Gegenfahrbahn zum Stillstand.




Kommentieren